Adresse

Gümligentalstr 22

3073 Gümligen

 

Tel:031 931 41 70

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Wir haben keine festen Öffnungszeiten mehr. Eine wirklich tiefe, auf Sie zugeschnittene Beratung ist nur möglich, wenn nicht gleichzeitig noch andere, fremde Personen im Ausstellungsraum sind. Daher bitten wir Sie, für eine ausführliche, unverbindliche

Liegeberatung einen Termin zu vereinbaren. Tel 031 931 41 70 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwitzen oder Frieren Sie oft?

Jeder Mensch ist verschieden. Es gibt grosse Unterschiede ob jemand schnell schwitzt oder friert. Die Raumtemperatur sollte ca. 18 Grad betragen. Bei offenem Fenster im Winter fällt die kalte, trockene Luft ins Zimmer. Es bildet sich über dem Boden ein (Kältesee). Auf der einen Seite trocknen die Atemwege in dieser trockenen Luft stark aus, was zu Atembeschwerden evtl. Halsschmerzen führen kann. Auf der anderen Seite kann auch sein, dass Sie sich zu warm zudecken. (Besser ist, vor dem zu Bett gehen kurz, aber kräftig lüften.) Da in der Traumphase (auch REM Schlaf genannt) der Puls und die Körpertemperatur ansteigt, können Sie schwitzen. Wenn Sie sich jetzt abdecken, danach wieder in die Tiefschlafphase gleiten, liegen Sie über lange Zeit abgedeckt in der Kälte. Der nun feuchte Körper, der ja jetzt auch noch in einer feuchten Umgebung liegt verspannt sich und Sie fühlen sich am Morgen schlecht ausgeruht und riskieren sogar rheumatische Beschwerden zu bekommen.

Sehen Sie, wie wichtig das richtige Duvet für Sie ist?

Das Bettklima wird aber auch durch die Matratze und dessen Hülle beeinflusst. Optimal sind Materialien die Feuchtigkeit abtransportieren. Wolle saugt die Feuchtigkeit zwar gut auf, bleibt aber sehr lange feucht. Drücken Sie einmal einen Wollpullover ins Wasser und drehen diesen danach gut aus. Sie werden sehen, dass dieser auch nach Stunden noch nass ist. Die von einigen Leuten unbeliebten künstlichen Fasern dagegen leiten die Feuchtigkeit rasch ab und sind schneller wieder trocken. Damit Sie am nächsten Abend nicht in ein noch immer leicht feuchtes Bett steigen, ist es so oder so wichtig, am Tage die Matratze lange Zeit offen liegen zu lassen, sodass diese wirklich trocknen kann. Es ist aber in jedem Fall besser, es während der Nacht gar nicht zu übermässigem schwitzen kommen zu lassen.

Wir zeigen Ihnen gerne unverbindlich die für Sie richtige Bettdecke.

Tel: 031 931 41 70 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informations-Anlass

  

Erfahren Sie hier, wie Verspannungen im Bett entstehen.

 (Anklicken)

 

Nicht verpassen!

Nächster Termin Info-Anlass:

Die Termine für 2018 sind noch nicht festgelegt. (Ab März)

Klick für mehr Info:

Falls Sie nicht so lange warten wollen, warum melden Sie sich nicht einfach für einen kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin an?

Tel: 031 931 41 70 

 

Brandaktuell:

Die Infoanlässe  vom Oktober und November fanden wiederum grossen Anklang bei den Besuchern. Danke an alle, die teilgenommen haben.

IMG 20171025 WA0005

 

Gratis Ratgeber

Rückenschmerzen und Verspannungen am Morgen?

Sie brauchen eine neue Matratze oder ein neues Bett, finden sich aber in dieser Menge an Produkten nicht zurecht? Der Liegeberater zeigt auf über 60 Seiten viele wertvolle Details, worauf Sie beim Bettenkauf unbedingt achten müssen.

Bestellen Sie diesen wertvollen Ratgeber gratis unter info@betten-schweizer.ch

Geben Sie uns Namen und Adresse an und wir schicken Ihnen diesen zu.

 

Lesen Sie Ausschnitte aus dem Ratgeber

12

Das schreiben Leser des Beraters:   

Sehr geehrter Herr und Frau Schweizer

Ganz herzlichen Dank für das Zustellen der spannenden Lektüre. Sie ist nicht nur interessant, lehrreich sondern auch sehr bemerkenswert. Viele gute Ratschlage konnten wir dadurch in Erfahrung bringen. Super!

Bruno und Marlise Isler 

 

ENTSPANNT LIEGEN  =  BESSER SCHLAFEN  =  MEHR LEBENSQUALITÄT